Lichtspiele im Schaumburger Land (gebundenes Buch)

Schaumburger Beiträge (hg. von Stefan Brüdermann i.A. der Historischen Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg) 5
ISBN/EAN: 9783835336841
Sprache: Deutsch
Umfang: 359 S., 143 Illustr., z.T. farbig
Auflage: 1. Auflage 2020
Einband: gebundenes Buch
29,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
125 Jahre Kinokultur zwischen Steinhuder Meer und Weserbergland - die Geschichte der Lichtspielhäuser des Schaumburger Landes von ihren Anfängen bis heute. Im Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des Films zum 125. Mal. Von der Vorführung erster bewegter Bilder bis zur Wiedergabe von 3D-Produktionen durchlief das Medium Film und damit auch das Kino eine aufregende Entwicklungsgeschichte. Ralf Wente dokumentiert die Lichtspielgeschichte des Schaumburger Landes und erzählt die Kinohistorie von ihren Anfängen im Jahr 1895 bis heute. Auch wenn in den letzten 125 Jahren das Kino in dieser Region nie im Vordergrund der lokalen Ereignisse stand, prägte es doch das soziokulturelle Leben in den Dörfern und Städten. Insgesamt 54 feste Filmtheater eröffneten im Laufe dieser Jahre ihre Pforten. Von A wie 'Apollo-Theater' bis Z wie 'Zen-tral-Lichtspiele' wird jeder dieser Kinoorte benannt. Dabei wird auch die Vielfältigkeit der örtlichen Kinolandschaft beleuchtet, die mancherorts eine letzte kulturelle Institution darstellt. Qualitativ hochwertige Filmprogramme verschiedener Kinos dieser Region werden wiederkehrend mit Auszeichnungen bedacht. Ein Merkmal dafür, dass das Lichtspiel weiterhin ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens im Schaumburger Land ist.